Die Zwergenstadt Borefinian

Aus Unitopiawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Borefinian ist eine Zwergenstadt im großen Gebirge und die wohl unübersichtlichste Stadt in ganz Magyra, da sie in einem verzweigten Höhlensystem angelegt ist, den legendären "Minen von Borefinian". Die Stadt kann nur durch zwei Tore betreten und an einer weiteren Stelle angeflogen werden. Das Osttor liegt am Spiegelsee, das Westtor sollte man irgendwo in der Nähe des Sirannons finden. Falls man Einheimischen begegnet, so sollte man zu diesen höflich sein, und auch keinesfalls ein paar Wurfübungen mit diesen veranstalten. Zwergenwerfen gilt seit dem offiziellen Verbot auch nicht mehr als Sport. Zwerge legen großen Wert auf Höflichkeit und bevor die Kampagne "Höflichkeit sieg!" beendet wurde, zahlten unhöfliche Besucher sogar doppelte Preise.

Ihre Kinder lieben die Bewohner Borefinians sehr und wenn ein kleiner Junge mit seinen Freunden, einem jungen Mädchen und einem stillen Mädchen durch die Stadt laufen, können sie sich sicher sein, dass jeder sich über ihren Besuch freut und sie auch Süßigkeiten geschenkt bekommen.

Stadtplan

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
                     o--o--o                 1
                    / \    |                 | 
                   /   \   |                 | 
               2--3     o--o           8     o--4  o
               |˅  \       |\         '|    /      |
               | ˄  ▼      | \       ' |   /       |
o     o--o     |  o  5-►6┐ o  \     7  |  o        o--9-----------------------------o
˅\    |   \    |  ˅      |_|___\___/   | /         |                                 '
˄ \   |    \   |  ˄        |    \      |/          |                                  '
o  o-10     o--o  o        o-----o--o--o--o-11     o                   12          13  ' 
˅               \˅        /             \          |                     \         /    '
˄               ˄\       /               \         |                      \       /      '
o              o  o-14.14                 o--o--H--H--H                    o-----o       15
˅              ˅                                |\/|\/|                   / \     \       |
˄              ˄                                |/\|/\|                  /   \     \      |
W          16-15                                H--H--H       17    18  o 19 20 21--o     |
                                                       \       |     |  | /         |     |
                                                        \      |     |  |/          |     |
                                                         --22--o--o--o-23-----o-24  o     o
                                                                  |     |\     \   / \    |
                                                                  |     | \     \ /   \   |
                                                                  o     | 25 26  o    27  |
                                                                 /      |      \          |
                                                                /       |       \         |
                                                               /  o-----+--------+--------+--o                   28
                                                              /   |     |         \       |  |                    ˅
                                                             /    |     |          \      |  |                    ˄
                                                        29--o-30  o--o-32           H--H--H  |              H--H--O
                                                            |           |           |  |  |  |              |  |
                                                            |           |           |  |  |  |              |  |
                                                           31       33--+--.        H--H--H--+--o--o--o--o--H--H
                                                                    /   |   \       |  |  |  |
                                                                   /     \   \      |  |  |  |
                                                                  o       \   '-----H--H--H  | 
                                                                  |        |        |        | 
                                                                  |        |        |        | 
                                                                  o        o       15--------o
                                                                   \      /
                                                                    \    /
                                                                     o--o
 H Große Halle
 W Westtor (Unheimlicher See)
 O Osttor (Schattenbachtal)
 1 Dunkelheit
 2 Kleine Höhle 
 3 Enger Gang 
 4 ??? (Zwergentür)
 5 Kleine Grotte (Rotkiefer)
 6 Bach 
 7 Brunnenschacht 
 8 Kammer
 9 Kammer (Grab des Balin)
10 Breiter Gang (Schuhdenkmal)
11 Kleine Höhle (Fledermaus)
12 Juwelier (Clunkrin)
13 Kneipe (Dwalin)
          (Bischa)
14 Rand des Abgrunds
15 Fuße einer Wendeltreppe
16 Spitze des Turmes
17 Post
18 Bank
19 Rathaus
20 Parfümerie (Zwerg)
21 Tlutaschs Laden
22 Hauptstollen
23 Marktplatz
24 Laden
25 Aussichtsplattform 
26 Eingang der Mine (Zwerge)
27 Backstube (Brotmacher)
28 Fensternische 
29 Axtschmiede (Xetolosch)
               (Seghal)
30 Rüstungsschmiede (Swerka) 
31 Schmiede (Burri)
32 Kleine Kammer
33 Sanft ansteigendem Gang

Handel und Gewerbe

Berühmt sind die Zwerge für ihre Schmiedewaren. Um der Nachfrage gerecht zu werden, haben sie sich spezialisiert, es gibt eine normale Schmiede, eine Axtschmiede und eine Rüstungsschmiede. Post, Bank, Laden und sogar einen Gemischtwarenladen findet man ebenso in der Stadt wie einen Juwelier und eine Parfümerie. Natürlich gibt es auch eine ganz passable Kneipe. Wer die Stadt besucht, sollte unbedingt den Bäcker besuchen. Er ist berühmt für sein Zwergenbrot.

Bergbau

Das gewaltige Höhlensystem der Minen wird längst nicht mehr für Schürfarbeiten herangezogen. Die Arbeit der Minenzwerge findet im von drei Zwergenwachen bewachten Bergwerk statt. Wer sich eine Passierkarte beschafft, kann hier sogar seine eigenen Stollen graben und das geschürfte Erz verhütten und in Barren gießen.

Minen

Die Zwerge haben tief gegraben. Und Du kannst hier noch tiefer graben. Mit der passenden Ausrüstung (z.B. einer Minjero-Axt oder Spitzhacke) kannst du hier die verschiedensten Edelmetalle abbauen. Zugang zum Bergwerk erhältst du nur mit einer goldenen Passierkarte, die man beim Axtschmied in Borefinian erhalten kann. Diese zeigt man einem der Zwerge am Tor und schon erhält man Einlass. Innerhalb des Bergwerks wird man mit einem Gefährt tief in die Schächte gebracht. Dort wartet schon ein großer Schmelzofen auf einen, in dem man das abgebaute Erz zusammenschmelzen kann. Hier steht Meister Schwarzhammer, der durstigen Minenarbeitern Bier verkauft und kostenlos die Spitzhacken oder die Minjero-Axt repariert.

Nach unten geht es dann in die Schächte selbst. Diese kann man durch Graben mit einem geeigneten Zeug selber graben. Man hat in diesem Bergwerk genügend Platz, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen: Jede Ebene ist groß, man kann mindestens 51 Felder weit in jede Richtung graben und es geht mindestens 305 Felder nach unten. Natürlich bedeutet dies nicht, dass es nicht weiter geht in irgendeine Richtung, nur, dass bisher noch niemand weiter gegraben hat.

Abbau

In den Schächten angekommen, sollte man sich die Wände etwas genauer anschauen. Hat man dann eine Erzader des gewünschten Metalls gefunden, so kann man es mit grabe nach RICHTUNG mit WERKZEUG abbauen. Man findet Krümel, Steinchen und Steine. Seltener tritt ein Erz auch in Klümpchen oder Klumpen auf. Pro ausgeführten Schlag werden allerdings 5 APAusdauerpunkte fällig. Normalerweise dauert eine Etappe 10 Schläge, man gräbt automatisch zum Ende der Etape oder bis das Werkzeug kaputt geht. Daher ist es ungemein wichtig, ja kann sogar lebenswichtig sein, dass man mit halt abbrechen kann! Auch sollte man sich die Wege, die man gräbt, gut einprägen. Andernfalls kann es leicht passieren, dass man sich in den selbst gegrabenen Gängen verirrt.

Verarbeitung

Alle gefundenen Mineralien, außer Steinkohle oder Braunkohle kann man verarbeiten, indem man sie im Fach des Schmelzofens für eine Dreiviertel Stunde (Magyrazeit), das sind fünf RL-Minuten, einschmilzt. Sie werden dann zu Barren des jeweiligen Stoffes. Eine Ausnahme ist, wenn man verschiedene Mineralien zu Legierungen mischt.

Barren
rein fast rein Normal unrein Legierung
Aluminium
Blei Blei
- Buntmetall
Chrom -
Eisen Eisen Eisen
Gold Gold - Gold Electrum, Rotgold
Kobalt
Kupfer Kupfer Kupfer Kupfer Bronze, Messing, Rotgold
Mangan
Mithril -
Nickel
Quecksilber -
Radium -
Silber Silber Silber Silber Electrum
Titan
Vanadium
Zink Zink Zink Zink Messing
Zinn Bronze

Verwaltung

Ordnung und Planung ist im Bergbau wichtig. Wo man sich nicht aus dem Weg gehen kann und jeder eine gefährliche Waffe in Form einer Spitzhacke dabei hat, ist es besser, sich stets an Regeln und Gesetze zu halten und höflich miteinander umzugehen. Und in einer Minenstadt tief unter dem Berg ist daher Verwaltung das Herz von allem und Streit gehört hier nur in den Stadtrat.

Rathaus

Daher ist das Rathaus von Borefinian ein wichtiger Ort. Hier arbeiten fleißige Verwaltungszwerge und unter einem Sitzungssaal, in dem die Ratszwerge streiten, liegt sogar ein Gefängnistrakt, in dem ein einsamer, gelangweilter Wächter einen einzelnen Gefangenen bewacht. Spektakulär ist die Bibliothek. Macht sie auf den ersten Blick nicht viel her, so wird auf den zweiten Blick klar, hier ist eine riesige Zahl an Büchern. Zehn große Regale, in jedem Regal zehn Fächer und in einem jeden Fach zehn dicke, in Leder gebundene Bücher. Dies muss wohl das umfangreiche Grundbuchamt der Zwerge sein.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   4     5  9  8  9
    v   /    \ | / 
     ^ /      \|/
      3        6
     / v_____^ |
    /          |
   1--2        7
  /
 /
B
B Borefinian

1 Vor dem Rathaus
2 Nische (Schwarzes Brett)
3 Rathaus (Zwerge)
4 Bibliothek
5 Sitzungssaal (Ratszwerge)
6 Wachkammer (Wächter)
7 Kammer
8 Zelle (Gefangener)
9 Zelle

Sehenswürdigkeiten

Den Erbauern der Stadt sind zwei Denkmäler gesetzt worden. Obwohl die Stadt und die angrenzenden Stollen doch recht verwinkelt sind, ist es (mit genügend Fackeln im Gepäck) möglich, sich nicht zu verirren. Einige Bereiche der Stadt sind sogar beleuchtet.