Die kretische Stadt Knossos

Aus Unitopiawiki
(Weitergeleitet von Aphroditetempel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Knossos.jpg

Knossos ist die Hauptstadt der Insel Kreta und liegt an deren Südküste. Als wichtigste Hafenstadt der Kokosinseln und zugleich Hauptstadt der größten Insel ist sie auch unter allen Städten die bevölkerungsreichste. Sie ist geschützt durch eine mächtige Stadtmauer und steht doch für Besucher offen. In der Innenstadt liegt die Stadthalle, in der man z.B. Adoptionen durchführen oder sich ein Familienbuch ausstellen lassen kann. Für die Sauberkeit der öffentlichen Straßen sorgt Domestos, der als Straßenfeger seine Runde durch die Stadt macht und alles aufsammelt, was herumliegt.

Im Norden der Stadt kommt man auf dem Weg zur Heilerin am Friedhof vorbei. Ein (Schelm, der Böses dabei denkt). Gegenüber hat sich die Polizei ihr Hauptquartier eingerichtet. Kurz vor dem Stadttor gelangt man nach Osten zum Ballonlandeplatz von Knossos, wo man sich bei der zuständigen Verkaufsstelle ein Flugticket kaufen kann. Nach Westen kommt man zum Labyrinth des Daedalus, einem grauenvollen und sehr gefährlichen Ort. Davor zweigen ein Weg zum Armenhaus der Stadt ab und ein weiterer in den Stadtpark.

Im Westen der Stadt gib es einen idyllischen Platz, wo ein Leierkastenkobold die Besucher verzaubert. Weiter südlich gelegen ist der Platz der Hehler, wo sich nachts dunkle Gestalten ihren zwielichtigen Geschäften widmen. Nördlich der Straße kann man durch ein Gartentor in den Stadtpark gehen oder sich den Aufzug rufen, der einen zur Stratos heraufbringt. Direkt gegenüber wurde eine prächtige Villa gebaut, die ein Kletterfreund problemlos erreichen kann. Geht man weiter, dann kommt man an einem An- und Verkaufsladen vorbei, der direkt gegenüber dem Haus von Erad Nair liegt. Die Straße führt weiter durch das von der Stadtwache bewachte Tor an den Kornfeldern der Stadt vorbei in den Orkwald hinein.

Ab Knossos bestehen Fährverbindungen nach Dörrstadt, Tadmor, Nublar und Ephesos. Des weiteren gibt es diverse Flugverbindungen, sie fliegen nach Tadmor, Phexcaer und Vulkanien. Oder mit dem eigenen Schiff. Dazu gibt es spezielle Schiffskurse zu diesem Hafen und zu jedem Anreisekurs auch den für die Rückfahrt.

Stadtplan

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
o                       N                                o
 ˅                      |                               ˅
  ˄                     |                              ˄
  57-----o--------o-----+-----o-----o--------o--------o
   |˅                   |                            ˅|
   | ˄                  |                           ˄ |
   |  o--------o        |                          o  |
   |           |        |                          |  |
   |           |        |                          |  |
   | 46--------o--o--o--o--o--o----43-------44-----o  |
   | '        /   |     |                             |
   |'        /    |     |                             |
   o    48-48    45 42--K-41                          o
   |     |\/|           |                             |
   |     |/\|           |                             |
   |    48-48    12 11  o-40 10          35 36        |
   |        |\    |  |  |     |           | .         |
   |        | \   |  |  |     |           |.          |
   | 50-49--o 14  K--o--o--o--K--9    33-33-33 37-38  |
   |        |  |  |           |        |       /      |
   |        |  |  |           |        |      /       |
   o 55 52-51 13--o     3     o    31 34  o--o        o 
   |  |     |     |     |     |     |  |  |           |
   |  |     |     |     |     |     |  |  |           |
W--+--o-----o--K--o  4--1--2  o--o--o--o--o--o--o-39  |
   |  |     |  .  |     |     |     |  |  |           |
   |  |     |  .  |     |     |     |  |  |           |
   o 56    53 47  o     o     o-61 30  |  o--o        o
   |       /      |     |     |        |              |
   |      /       |     |     |        |              |
   |    54 16-15--o--o--5--K--o--8     o 33-33        |
   |           |  |     |  |  |        | /|\/|        |
   |           |  |     |  |  |        |/ |/\|        |
   o          17 18 19--o  6  7       32-32-32        o
   |                    |                             |
   |                    |     ┌--┐                    |
   |          29    20--o-21  | 24    26              |
   |            \       |  └--┘  |     |              |
   |             \      |        |     |              |
  59  28----o-----H----22-------23----25----27        o
   |        |     |     |        |     |              |
   |        |     |     |        |     |              |
   |  o-----B-----B-----B--------B-----B-----------o  |   
   |  |                 |                          |  |
   |  |                 |                          |  |
   |  o                 |                          o  |
   | ˄                  |                           ˄ |
   |˅                   |                            ˅|
  58-----o--------o-----┼-----o-----o--------o--------o
  ˄                     |                              ˄
 ˅                      |                               ˅
o                       E----60                          o
 B Hafenbecken
   (Tauchen)
 H Hafen
   (Kurstafel & Wolfi)

 N Nordtor
   (Wächter)

 1 Platz des Talos
 2 Druidengilde-Eingang
 3 Tempel der Aphrodite
 4 Stadthalle von Knossos
 5 Platz der Delphine
   (Bank & Brunnen)
 6 Halle der Ewigen Worte
 7 Bibliothek
 8 Weinhandlung (Xeros)
 9 Warenhändler (Dzifar)
10 Schloss
11 Postgebäude
   (Heraklit)
12 Nationalbank von Kreta
   (Calypso)
13 Laden für Bekleidung
   (Mareen)
14 Kleiner Rosengarten
15 Sokrates' Gasthof
16 Küche
17 Hinterzimmer (Kasten)
18 Schmiede 
   (Agenor)
19 Nautischer Zubehörladen
   (Ordos)
20 Priapos' Fischerhaus
   (Kater Sindbad)
21 Eingang Lagerhaus
22 Hafen
   (Wächter)
23 Werft-Gelände
24 Werft-Büro (Pharos)
25 Werft-Gelände (Ariana)
26 Yachtclub
   (Selbstbedienungsbar)
27 Argentos' Büro
   (Schiffsregister)
28 Regatta-Club
   (Odysos)
29 Hafenkeller
   (Babette)
   (Blues-Brothers-Band)
   (Brutus)
   (Eya Popeya)
30 Bäckerei Heffezopf (Helga)
31 Floras Blumenwiese
 E Einfahrt zum Hafen
   (Tauchen)
 K Straße des Kreises
   (Kanalgitter)

 W Westtor
   (Wächter)

32 Hängende Gärten
33 Badesee
34 Hängende Gärten
   (Fleischmücke)
35 Cafe Seegarten (Atania)
36 Geheimversteck
37 Ehemalige Kräutergarten
   (Robbie)
38 Gewächshaus
   (Pflanze)
39 Kapelle
   (Priester) 
   (Standesamtliches Register)
40 Friedhof
41 Ronjas Kräuterstube
42 Wachstube (Beamtin)
43 Ballon-Landeplatz West
   (Ticketverkäuferin)
   (Wächter)
   (Ballon "Linie 1")
   (Solar-Zeppelin)
44 Ballon-Landeplatz 2
   (Ballon "Linie 2")
45 Armenhaus
46 Tor zum Labyrinth des Daedalus
47 Villa
48 Idyllischer Park
49 Kräutergarten
50 Isabella's Kräuterladen
51 Weg zum Wolkenland
52 Korb
   (Nach: Stratos)
53 Leierkastenkobold (Tiuri)
54 Platz der Hehler
   (Nachts: Kleptopoulos)
55 Radmathy's Bazar
56 Erad-Nairs Haus
57 Nordwestturm der Stadtmauer
   (Wächter)
58 Südwestturm der Stadtmauer
   (Wächter)
59 Westlichen Stadtmauer
   (Illias)
60 Leuchtturm
61 Stadtvilla

Bewohner

Einige Bewohner der Stadt sind scheinbar planlos unterwegs, so der Stadtbekannte Trunkenbold Dionysos, der erst wieder nach Hause darf, wenn er wieder nüchtern ist oder der als eifersüchtig bekannte Othello oder der Mathemagier Podstranos. Obgleich die letzteren beiden öfter in den Parks der Stadt zu sehen sind, begegnet man ihnen zuweilen auch in der Innenstadt. Oben auf der Stadtmauer ist Illias unterwegs, ein armer kleiner Straßenjunge, der Orks so verachtet, wie er Fischstäbchen von Sokrates liebt...

Armenhaus

Knossos ist nicht nur eine Stadt für Reiche, sondern hat auch ein Herz für die Armen. Im Armenhaus von Mathilde Motates werden junge Spieler durchgefüttert und zwischen 21:00 und 4:10 Uhr steht ein Schlafsaal für die erholsame Nachtruhe zur Verfügung. Der Nachtwächter, der nur Bedürftige nach oben lässt, heißt Palianthropos. Der Mann von Matilde steht in der Küche und verteilt Suppe.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
5--5  K
|\/|  |
|/\|  |
5--5  1
   ˅  |
   ˄  |
   4--2--6
      |
      |
      3
K Straße des Zeus

1 Armenhaus
2 Eingangsbereich
  (Mathilde Motates)
3 Küche
  (Mathaeus Motates)
4 Treppe
  (Palianthropos)
5 Schlafsaal
6 Schlafzimmer der Motates

Villa

Im Westteil von Knossos steht eine große Hecke. An einer Stelle wurde dort ein Tor eingelassen, durch das man in einen pflanzenreichen Garten gelangt. Neben mehreren Bäumen befindet sich dort auch ein Pavillon, wo man es sich beim Lesen seiner Kampfchronik gemütlich machen kann. Findige Entdecker werden auch schnell einen Weg in das große, verzweigte Gangsystem finden, welches sich unter dem gesamten Gelände erstreckt. Dies ist das Reich der friedlichen Wurzeltrolle. Sie sind zwar nicht sonderlich stark, aber wahnsinnig flink im Kampf.

Über eine Marmortreppe gelangt man durch ein Eingangsportal in die Villa hinein. Man sieht schnell dass der Erbauer keine Kosten und Mühen gescheut hat. Böden und Wände sind mit teurem Marmor gefliest und die Decken mit Holz vertäfelt. Im Obergeschoss kann man sich im Badezimmer einem erholsamen Bad hingeben. Besonders spektakulär ist die Münzdusche. Wer hier eine Gelddusche erlebt hat, kann danach im Schlafzimmer im Himmelbett von Reichtum träumen. Im Süden liegt die Küche.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
          K
          .
          .
    o..1--o-----------------2..3
   ˅   |  |                 |
  ˄    |  |                 |
 o     |  |           d..e  |
  \    |  |          ˅      |
   \   |  |         ˄       |
    7  |  a     c..o        |
    |  |  | ...˅|           |
    |  |  |˄    |           |
    |  |  b  f--o--g        |
    |  |  | ...˅|           |
    |  |  |˄    |  o  o  6  |
    |  |  o     h   ' . '   |
    |  |             '.'    |
    7  o--------------5-----4
    |  '
    |  '
    7  o--o-----o
   / \          ˅
  /   \         '
 o     7     o  '
 |      \    |  '
 |       \   |  '
 7        o--o  '
 |        |     '
 |        |     ˄
 7        o--7--o
K Allee des Pharos
Draußen:
1 Garten
  (Mandarinenbäumchen)
2 Garten 
  (Olivenbaum)
3 Olivenbaum
4 Garten 
  (Aprikosenbaum)
5 Garten 
  (Pavillon)
  (Trauerweiden)
6 Trauerweide 
  (Hollywoodschaukel)
7 Erdloch 
  (Wurzeltrolle)

Drinnen:
a Marmortreppe
b Eingangshalle
c Tribüne
d Dachboden
  (Kreuzspinne)
e Im Gerümpel
f Badezimmer
g Schlafzimmer
h Küche

Stadtvilla

Im Osten der Stadt liegt eine kleine, sehr ansprechende Villa. Hier wohnen Dionysos und seine Frau Xantippe. Wie das verwaiste Kinderzimmer zeigt, hat früher hier auch Phaedra gewohnt, die weggelaufen ist und nun in Ephesos haust.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   7--5--6
      |
      |  3
      | '
      |'
K--1--2--4
      |
      |
  10--8--9
 K Straße des Kreises
 
 1 Hausflur
 2 Innenhof
 3 Olivenbaum
 4 Kontor (Xantippe)
 5 Esszimmer
 6 Küche
 7 Kleines Zimmer
 8 Wohnzimmer   
 9 Schlafzimmer
10 Toilette

Handel

Für eine Hafenstadt , die vom Handel abhängig ist, ist natürlich eine Bank sehr wichtig. Auf der Bank kann man neben den üblichen Bankangelegenheiten auch Überweisungen tätigen und sich Schuldscheine ausstellen lassen, um damit z.B. das Schiff zu bezahlen, das man bestellt hat.

In der Innenstadt haben sich als weitere Geschäfte eine Boutique, ein Ramschladen, ein Blumenladen und, für eine Hafenstadt besonders wichtig, noch eine Weinhandlung angesiedelt.

Weinhandlung

Xeros steht in seiner Weinhandlung und verkauft an zahlende Kunden die besten Weine, die er zu bieten hat. Kauft man eine Verkostungsmarke, darf man hinab in den Keller. Hier unten findet in der Weinstube bei Xerxes eine Weinprobe statt. In den weiteren Kellerräumen ist ein Brunnen, an dem man trinken kann und ein leerer Bottich. Im nördlichen Weinkeller kann man ein Fass beiseite rollen und kommt in einen Gang, in dem ein Trinker sich tot gesoffen hat. Von ihm ist hier nur noch ein Trinkerskelett übrig. Durch einen Zusammenbruch der Wand kann man in die Kanalisation steigen.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
         K--1
           ˅
5--o--4   ˄
      |  o
      | ˅
      |˄
      o--2
      |
      |
      |
      o
      |
      |
      3
K Straße des Kreises

1 Verkaufsraum 
  (Xeros)
2 Weinstube 
  (Xerxes)
3 Dunkler Keller 
  (Brunnen)
4 Weinkeller 
  (Fuchsjagd)
5 Kanalisation

Gewerbe

Natürlich hat auch das produzierende Gewerbe seinen Weg ins Zentrum der Stadt gesucht. Weil die Bedrohung durch den Orkwald gleich westlich der Stadt unweigerlich zu vielen Kämpfen führt, ist der Schmied immer sehr beschäftigt und sein Handwerk ernährt ihn gut. Wer die Stadt besucht und Hunger verspürt, der kann sich in der Bäckerei mit Proviant versorgen oder nimmt sich die Zeit und kehrt für eine Mahlzeit in den Gasthof ein.

Hafen

Der Süden von Knossos wird geprägt durch den Hafen, das Hafenbecken, die Werftanlagen und die mit dem Meer verbundenen Geschäfte. Die Werft von Knossos ist in ganz Magyra berühmt für ihre Schiffe. Geleitet wird sie von Pharos, der auch erster Ansprechpartner ist, wenn die Behörden ein Schiff kassiert und zur Überholung zwangsweise aufs Trockendock verlegt haben. Wessen Schiff einfach nur entführt wurde, der kann sich vertrauensvoll an die Hafenleiterin Ariana oder den Hafenmeister Argentos wenden, die dafür sorgen, dass es wieder herbeigeschafft wird. Hat man sein neues oder altes Schiff endlich wieder, dann muss man meistens im Laden für Schiffsbedarf die eine oder andere fehlende Kleinigkeit ergänzen. Schiffsbesitzer, die sich die Langeweile vertreiben wollen, können sich entweder im Regattabüro von Odysos zum Wettselgeln anmelden oder sich im Laden für Anglerbedarf mit aller zum Angeln notwendigen Ausrüstung eindecken.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
                5
                ˅
                ˄
                4
               /|\
              / | \
             4--4--4
              \ | /
               \|/ 
             K  4 
             |  |
             |  |
          1--o  4
             |  |
             |  |
          2--o--3
             |  |                 Tauchen:
             |  |
      10     |  6 13-12              U
        \    |  |     |              |
         \   |  |     |              |
11--o-----9--8--7-----7-14  B-----B--B--B-----B
    |     |  |  |     |           |  |  |     | 
    |     |  |  |     |           |  |  |     |
 S--B-----B--B--B-----B--S        B--B--B-----B
             |                       |
             |                       |
             E-------15              B
 K Platz der Delphine
 
 B Hafenbecken
 E Einfahrt zum Hafen
 S Stadtmauer
 U Kanalisation
 
 1 Nautischer Zebehörladen (Ordos)
 2 Priapos' Fischerhaus (Kater Sindbad)
 3 Eingang zum Lagerhaus
 4 Lagerhaus
 5 Meisterbude (Sokoban)
 6 Werft-Büro (Pharos)
 7 Werft-Gelände
 8 Hafen (Wächter)
 9 Hafen (Kurstafel)
10 Hafenkeller (Babette)
               (Blues-Brothers-Band)
               (Brutus)
               (Eya Popeya)
11 Regatta-Club (Odysos) 
12 Yachtclub (Selbstbedienungsbar)
13 Bibliothek des Yachtclubs (Schwarzes Brett)
14 Argentos' Büro (Schiffsregister) 
15 Leuchtturm

Lagerhaus

Das große Lagerhaus am Hafen ist faszinierend, vor allem, weil man seinen Weg nicht finden kann. Es ist einfach unmöglich, über all die vielen Holzkisten zu schauen. Vielleicht nützt es ja, drauf zu steigen. Hat man seinen Weg zum Ende des Lagerhauses gefunden, kann man in die Meisterbude hochklettern. Und sich die Zeit nach all den vielen Holzkisten mit Sokoban vertreiben...

Hafenkeller

Der Hafenkeller in Knossos ist berühmt und auch berüchtigt. Berühmt, weil hier schon Matrosen aus aller Herren Länder abgestiegen sind und berüchtigt, wegen der harten Getränke und der vielen Schlägereien, die hier zur Tagesordnung gehören. Es geht das Gerücht, dass die täglich zu Bruch gehenden Barhocker massiv zur Holzknappheit der Wälder Kretas beigetragen haben. Hinter dem Tresen steht die atemberaubende Babette, ein Barmädchen, das sich zu wehren weiß. Sie liebt es, großzügige Gäste zu haben, die Trinkgeld geben und die auch Lokalrunden spendieren. Ständige Gäste der Hafenkneipe sind Brutus, ein Matrose und Eya Popeya, eine Matrosin. Sie warten hier auf neue Heuer und unterhalten ab und zu die Gäste mit aufregenden musikalischen Beiträgen, sofern man weiß, wie man sie dazu auffordert. Ansonsten unterhält die Blues-Brothers-Band mit heißer Musik die Besucher, auf Wunsch spielt sie sogar die Musikwünsche des Gastes. Wer lieber selber spielen will, der kann sich ans Klavier setzen und selber musizieren.

Hafenbecken

Das Hafenbecken von Knossos liegt zwischen Hafen und der offenen Ägais.

  • Das Wasser im Hafenbecken ist unbeschreiblich schmutzig.
  • Trinkt man aus dem Hafenbecken, so erkrankt man an heftigen Bauchschmerzen.
  • Es gibt eine Zuleitung aus der Kanalisation, in die man unter Wasser auch hineinschwimmen kann.
  • Angelt man hier, zieht man statt Fischen die seltsamsten Dinge aus dem Wasser.

Hier eine vorläufige Liste mit Dingen, die man aus dem Hafenbecken angeln kann:

Nationalbank

In der Nationalbank von Kreta arbeitet Calypso am Schalter. Kürzlich wurden große Bauarbeiten beendet, wodurch die Bank nun endlich einen Keller bekam. Hier finden sich ein Tresorraum und ein Schließfachraum.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
1  3
|v |
| ^|
K  o--2 
K Straße des Kreises

1 Nationalbank (Calypso)
2 Keller (Tresorraum)
3 Keller (Schließfachraum)

Gilden

Druidengilde

Die Druidengilde befindet sich auf dem Talos-Hügel in der goldenen Stadt Knossos. Im Zentrum des Gildengebäudes steht, alles überragend, eine riesige Eiche. In ihr, und um sie herum befinden sich, eigens für die Geschwistergilden ein Baumhaus zur spirituellen Erholung, ein kleines Café, ein Verkaufsladen, ein Diskussionsforum, der Raum der Weihe, sowie eine Küche zum Brauen der Elixiere.

Wer die (kleinen) Mitglieder der Geschwistergilden unterstützen will, kann hierfür die Rumpelkiste im Innenhof der Eiche benutzen, diese ist sehr geräumig und fasst Allerhand. Vom Forum der Druiden kann man hinauf steigen in den neuen Bereich, welcher die Räume der Titel, der Besinnung, der Ermahnung, aller Druiden, der Rätsel, der Entspannung, der Paten, der Prüfungen, und der Verbannung enthält. Weil dieser Bereich wie eine Wolke über dem Baumhaus der Eiche liegt, trägt er dem Spitznamen "Klaut", eine Verballhornung von "Cloud". An Halloween geistert ein großer Kürbis durch die Räume der Gilde, auch durch die zahlreichen Räume der "Klaut", weshalb er seither noch seltener gesehen wird, als vorher.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
4  3       14
 ˅ |        ˅
  ^|        ˄
   2    12 13 15
   |      \ | /
   |       \|/
K--1--------8----------18
   |       .|˄           v
   |      . | ˅           ˄
   |  7 16  | 17       20-19
   | ˅      |          /
   |˄       |         /
   5..6 10--9-11 22-21
 K Platz des Talos
 
 1 Druidengilden-Eingang
 2 Café Teutates (Hermes)
 3 Küche des Cafe Teutates
 4 Cafe Teutates - Kuppel
 5 Ramas Büro
 6 Traumkugel
 7 Ramas' Schlafstube
 8 Innenhof der Druidengilde
 9 Kräutergarten der Druiden
10 Hühnerstall
11 Garten der Druidengilde (Steinkreis)
12 Sardors Refugium (Sardor)
13 Forum der Druiden
   (Schwarzes Brett & Wahlurne)
14 Die "Klaut" (Allzweckräume)
15 Raum der Weihe
16 Wurzeln der alten Eiche (Vergangenheit)
17 Äste der alten Eiche
   (Schwarzes Brett & Fahrplan)
18 Druidenküche
19 Druidenkeller (Dämon)
20 Wurzeln der alten Eiche
21 Dunkler Gang
22 Kanalisation

Kultur

Selbstverständlich ist Knossos auch eine Stadt, in der Kultur hochgeschätzt wird. So gibt es einen prächtigen Tempel der Aphrodite, der nicht nur mit einem Verkaufsraum ausgestattet ist, sondern, gleich des legendären Eisschlosses auch einfach ein Muss jeder Bildungsreise! Wer die Weisheit sucht, der sollte auch einmal die in Knossos ansässige Druidengilde besuchen. Wer weiß, ob nicht hier die Antworten auf all die Fragen zu bekommen sind, die man sich schon immer gestellt hat. Gleich nebenan ist das Café Teutates zu empfehlen, das der Druide Hermes betreibt und wo es auch ein Spiel gibt.

Natürlich darf ein Besuch der Bibliothek nicht fehlen, die gleich östlich der bekannten Halle der Ewigen Worte liegt, wo sich die Dichter dieser Welt versammeln, um ihre Dichtkunst zu pflegen. Eine weitere Kunst der Worte kann der Besucher in der Post pflegen. Die Kunst des Briefeschreibens...

Bibliothek

Im Eingang der Bibliothek steht ein aufmerksamer Bibliotheks-Wärter, der darauf achtet, dass man keine Bücher klaut, nicht zu laut ist und nicht zu schnell rennt. Am Informationsschalter erteilt der Bibliothekar Besuchern Auskunft. In der Bibliothek werden neben einer Vielzahl von Büchern auch das für Barden immens bedeutende Buch des Troubadix und eine sehr nützliche Rätseltafel aufbewahrt.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   K
   |
   |
2--1--3
   |
   |
   3
K Straße des Kreises

1 Eingang Bibliothek 
  (Bibliotheks-Wärter)
2 Informationshalle 
  (Schalter: Amron)
3 Lesesaal

Dichterclub

Die Halle der ewigen Worte ist das Domizil des Clubs der lebenden Dichter. Jeder kann bei dem obersten Dichter Mitglied werden und erhält sodann einen Folianten, in den er seine Gedichte schreiben kann. Wer seinen Folianten temporär nicht bei sich tragen will, kann ihn mit einer Taube des Clubs absenden und erhält ihn auf Verlangen wieder. Die Tauben betreut der clubeigene Taubenzüchter, natürlich auch ein Dichter. Er verschickt auch Pergamente. Im Archiv des Clubs sitzt der Archivar und kopiert auf Anfrage die Gedichte der Mitglieder auf Pergament.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   K
   |
   |
   1
   |
   |
4  2
 v |
  ^|
   3
    v
     ^
      5
K Straße des Kreises

1 Halle der ewigen Worte 
  (Garukles)
2 Kaminzimmer
3 Turm 
  (Schwarzes Brett 'Dichter')
4 Taubenschlag 
  (Teklo)
  (Tauben)
5 Archiv 
  (Heklos)

Tempel der Aphrodite

Der Tempel der Aphrodite ist weit über die Grenzen von Knossos hinaus bekannt und zieht viele Besucher an. Die einen kommen her, um die Heilkräfte der Quelle der Peirene zu benutzen. Wieder andere zieht der Verkaufsladen an, wo Marianna die berühmten Heilmittel verkauft, wie z.B. Nektar und Ambrosia und auch andere sehr begehrte Artikel. Manch einen lockt auch der Opferaltar der Aphrodite in den Tempel. Wer sich anständig benimmt, die Priester und Priesterinnen nicht stört und sogar großzügig opfert, dem ist Heil beschieden. Manch einem Besucher soll die Göttin sogar persönlich erschienen sein. Engel können sich hier mit der Gabe Heilung ihre APAusdauerpunkte auffüllen.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   2
   |
   |
3--1--4
   |
   |
   K
K Platz des Talos

1 Eingangshalle
2 Quelle der Peirene
3 Verkaufsladen 
  (Marianna)
4 Opferaltar 
  (Priester und Priesterinnen)

Sehenswürdigkeiten

Direkt im Osten schließen sich an die Stadt die Hängenden Gärten an, eine parkartige Anlage, die noch größer als der eigentlich als Stadtpark ist. Hier gibt es einen kleinen Fluss, der aus einem kleinen See fließt und in einen weiten, flachen Badesee im Süden mündet. Der See wird aus einer Quelle gespeist, die einen kleinen Wasserfall versorgt und direkt am Cafè Seegarten vorbei in den See stürzt.

Die hängenden Gärten sind sehr beliebt bei der Bevölkerung und so begegnet man hier oft Othello, Podstranos oder Podstrana die einen Gesprächspartner suchen. Abgesehen von den vielen Glühwürmchen und den gelegentlich auftretenden enorm großen Fleischmücken dürfte der seltsamste Bewohner der Gärten wohl ein Roboter sein, der ein geheimnisvolles Gewächshaus bewacht. Die auf der obersten Ebene der Gärten gelegene Hochzeitskapelle ist ein beliebtes Ziel für Heiratswillige. Es heißt, Liebende können sich in den Gärten sogar einen Stern vom Himmel holen.

Der idylisch gelegene Stadtpark bietet der Bevölkerung die Möglichkeit, sich zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Es gibt hier einen kleinen Brunnen, viele Apfelbäume und auch sonst alles, was einen zum Verweilen animiert. Darüber hinaus befindet sich hier ein großer Kräutergarten und die ansässige Druidengilde hat mit ihrem Verbrauch an Kräutern dazu geführt, dass hier ein kleiner Kräuterladen gut über die Runden kommt. Wer übrigens sehr aufmerksam ist, kann mit etwas Glück den scheuen Gartenschläfer zu Gesicht bekommen.

Friedhof

Das Friedhofsgelände ist recht groß. Hier kann man z.B. Gräber betreten, die von einer Zahl von Monstern bewohnt wird, auf einen großen Baum klettern oder auf einer Wiese fast immer einen spielenden kleinen Zigeunerjungen antreffen. Des Nachts treibt sich am Grab des Chaosritters, der einst hier auf nächtliche Besucher lauerte, ein Grabräuber herum.

In der kleinen Kirche hält ein stiller, friedlicher Mönch Andacht und hindert unbefugte Besucher daran, den Glockenturm zu betreten. Wer weiß, wozu es gut ist, denn Gerüchte besagen, bei den Glocken hause ein gefährliches Unwesen.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
            7
           ˅
          ˄
      2  o
      |  |
      |  |
K--1--o--5--6
      |
      |
   4  |
    ˅ |
     '|
      o--3 
K Alte Hauptstraße

1 Friedhof mit Gräber
2 Friedhof von Knossos 
  (Grab & Grabräuber)
3 Baumkrone
4 Große Wiese
  (Zigeunerjunge)
5 Altarraum in einer romanischen Kirche
  (Mönch)
6 Sakristei
7 Glockenturm
  (Glockenkobold)

Grab

Wenn man das Grab des Chaosritters aushebt, kann man vielerlei Dinge dabei finden, das Ausheben geschieht dabei allerdings in Etappen.
Man gräbt eine Weile automatisch und macht dann eine Pause, danach muss man den Befehl zum weitergraben eingeben.
Während der Pausen, aber auch wenn man das Grab völlig ausgehoben hat, kann man in chronologischer Reihenfolge folgendes finden:

  1. Ein Urbrocken
  2. Ein beschädigter Rundschild
  3. Ein einfacher Holzsarg

Der Inhalt des Sarges, nach dem Öffnen (Der Sarg zerfällt dabei):

Gräber

Das große, betretbare Grab liegt am Eingang des Friedhofes von Knossos. Es ist ein weiträumiges Labyrinth mit vielen Gängen und einigen Grabkammern. Hier unten begegnen einem Monster, wie unheimliche Gestalten, unheimliche Grabunholde, gefährliche Ghoule und riesige Fledermäuse. Wirklich aggressiv ist zwar nur eine Spinne, die es gar nicht leiden kann, wenn jemand ihr Netz berührt, aber es ist generell Vorsicht geboten. Wer hier herkommt, sollte sich auf einige heftige Kämpfe einstellen, denn die Wesen hier lassen sich nur zu gerne provozieren. Es laufen sogar lebendige Skelette herum!

In den Gräbern kann man zusätzlich noch nützliche Waffen für das Waffentraining finden, unter anderem eine Steinschleuder mit einem Steinebeutel und ein Blasrohr mit Nadelkissen.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
            1
            '
            '
      4  3..2..3
      | ˅  ___˅
      |˄  ˄
6--5  o  o-11
   | /   |
   |/    |
   7     o-10
    \   /|  
     \ / |
      o  9
      |
      |
      8
 1 Friedhof
 2 Andachtsraum
 3 Nische
 4 Grabkammer 
   (Skelette)
 5 Vorraum zu einer Grabkammer 
   (Fledermaus)
 6 Grabkammer
 7 Unterirdischer Gang
   (Spinne) 
 8 Wachraum 
   (Gestalt)
 9 Sackgasse 
   (Grabunhold)
10 Sackgasse 
   (Ghoule)
11 "Angst"

Kanalisation

Es gibt eine ganze Menge von Kanaldeckeln, die einen bequemen Zugang zur Kanalisation bieten, sofern man sie öffnen kann. Außerdem sind ein Zugang durch einen geheimen Gang zum Keller der Weinhandlung und der "Notausgang" durch den Keller der Druidengilde bekannt. Ein besonderer Zugang ist ein Planwagen gleich außerhalb der Stadt im Norden. Hier wurde der Boden wohl extrem belastet, als ein geworfener Hinkelstein aus Gallien eingeschlagen ist. Hier fällt man aber direkt in die Kanalisation, was besonders für Engel, die sich im Schutze ihrer Engelsgabe Unsichtbarkeit unten herumtreiben wollen, ärgerlich ist. Denn wenn man in die Kanalisation fällt, kann man vor Dreck nicht unsichtbar bleiben, bis man sich gewaschen hat.

Besondere Ausgänge gibt es auch. So kann man einen Riss entdecken, der einen Einstieg in das Labyrinth des Paion gestattet und man kann durch ein Rohr hinaus schwimmen, das unter Wasser ins Hafenbecken mündet. Wer nicht aufpasst, gleitet aus und fällt in die schmutzige Brühe, die ihn, wenn er nicht gleich auf den Steg zurück klettert, ebenfalls ins Hafenbecken hinaus schwemmt.

Die Bewohner der Kanalisation sind zum Teil gefährlich oder doch sehr eigentümlich. Der junge Höhlentroll ist sicher gefährlicher als der einäugige Ork, der sich hier zur Ruhe gesetzt hat. Unheimlich hingegen sind das Faulmonster und sein Bruder, das Puddingmonster, die ebenfalls hier hausen. Ab und zu wuselt eine eher harmlose Ratte herbei, die nach einer kurzen Zeit wieder weg wuselt. Den Schlüssel zur Kanalisation hat Domestos.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
               K
               ˅
               ˄
               o
               .
               .
               o
               |
               |
               1
               |
               |
               o
               |
               |
         1--o--2--o--3
         |           |
         |           |
         o           4
         |           |
         |           |
5--o--1--o     5     o
'  |     |     |     |
'  |     |     |     |
L  6     o     o..D  o
         |     |     |
         |     |     |
         o--o--o--1--o--o--W
               |
               |
               o
               |
               |
               o
               |
               |
               o
               '
               '
               H
D Druidengilde
H Hafenbecken
K Küste
  (Planwagen)
L Labyrinth des Paion  
W Weinkeller 
  (Weinhandlung) 

1 Kanalisation 
  (Kanalgitter)
2 Kanalisation 
  (Einäugiger Ork)
3 Kanalisation 
  (Puddingmonster)
  (Kanalgitter)
4 Kanalisation 
  (Faulmonster)
5 Kanalisation 
  (Junger Höhlentroll)
6 Kammer

Labyrinth des Daedalus

Das Labyrinth des Daedalus findet man am Nordwestende der Stadt. Dieses Labyrinth ist Teil einer Druidenprüfung, steht aber jedem mutigen Besucher offen. Hier begegnet man einer Hexe und einem Oger sowie einem ganz niedlichen Tatzelwurm, der so lieb zu einem ist wie eine hungrige Katze zu einer kleinen, leckeren Maus. Er lässt nicht flüchten und ist sehr, sehr tödlich. Sehr zurückgezogen wohnen in diesem Labyrinth außerdem noch ein Minotaurus, ein Zombie und ein wilder Stier.

Es kann keinen Plan dieses Labyrinthes geben, denn sein innerer Aufbau macht die Orientierung praktisch zu einem Unding. Es ist daher auch prinzipiell unmöglich, eine Karte des Labyrinthes zu erstellen. Es wird gesagt, vielleicht kann man mit einem Fernglas das Laufen in Monster verhindern, aber spätestens an der Treppe des Daedalus ist für Besucher die Ver(w)irrung im Labyrinth meist perfekt. Selbst Seher sind hier ziemlich verloren. Raus findet man fast immer, indem man solange herumirrt, bis man beim Ausgang ist.

Leuchtturm

Nahe bei der Einfahrt des Hafens von Knossos steht der große Leuchtturm und hilft den Seeleuten, den sicheren Weg zu finden. Das Leuchtfeuer wird gehütet vom Leuchtturmwärter Heros, der hier seinen Dienst tut. Seit vielen, vielen, ja wahrhaft unzähligen Jahren ist er auf seinem Posten und dadurch ist er natürlich in die Jahre gekommen. Wer ihn in seinem Turm besucht, darf sich daher nicht wundern, dass der zahnlose Greis inzwischen taub wie ein Türpfosten ist. Es gibt vieles im Turm zu entdecken. Eine Besonderheit ist das wagemutig angebrachte Klo des Turmes, der so wackelig angebracht wurde, dass man damit abstürzen kann und dann verdattert neben einem Schrotthaufen vor dem Turm steht. Heros vermisst etwas für ihn kostbares.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   o
   ˅
   ˄
   o--2
   ˅
   ˄
   1
   ˅
   ˄
   o
   ˅
   ˄
H..o
   ˅
   ˄
   3
H Hafengebiet

1 Leuchtturm
  (Heros)
2 Auf'm Klo
  (Kreuzwort)
3 Keller

Schloss

Im Norden der Stadt Knossos liegt die Ruine dieses ehemals gewaltigen Schlosses. Der treue Nimir hält unermüdlich Wacht vor dem gewaltigen Tor und lässt niemanden ein. Wer es dennoch versucht, sollte rasch das Weite suchen, denn sonst gibt es einen Kampf, der sich gewaschen hat.

Im Innern des Schlossgeländes findet man nur noch den verwahrlosten Innenhof des Schlosses, nur noch die Eingangshalle im Norden ist erhalten. Hier wartet der Nurin gut gewappnet auf neugierige und mutige Besucher, die einen Kampf mit ihm wagen wollen.

Einziger Lichtblick ist der gepflegte Schlosspark, der von einem unermüdlichen Bonzai in Ordnung gehalten wird. Ein ruhiger Pavillon lädt zu einem Besuch und zum Spielen ein, es gibt ein kleines Gewässer mit einer Eisskulptur hier und wer will, kann ein Vöglein beobachten, einen Spaziergang machen und sogar einen alten Schuppen entdecken.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   4--5
   |  |
   |  |
   4--4  3
      |  |
      |  |
8..7--4--2
      |  |
      |  |
      6  1
         |
         |
         K
K Straße des Kreises

1 Torgewölbe 
  (Nimir)
2 Innenhof
3 Empfangshalle 
  (Nurin)
4 Schlosspark 
  (Bonzai)
5 Teich
  (Vöglein)
6 Schuppen
7 Vor dem Pavillon
8 Im Pavillon

Park

Sucht ein Bewohner die Stille, die Einkehr oder schlicht einen Ort, um die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen, so findet er im Westen der Stadt einen wundervollen Stadtpark. Es gibt hier einen gemütlichen (Spieltisch), der Hungrige kann sich laben an den Äpfeln, die hier an knorrigen alten Apfelbäumen wachsen und sogar ein Brunnen ist vorhanden. Wer aufmerksam ist, entdeckt vielleicht mit Glück einen der seltenen Gartenschläfer, der von Baum zu Baum wechselt.

Wer hingegen Kräuter kaufen möchte, der sollte Isabella besuchen, ihr Kräuterladen liegt in einem Kräutergarten, den man am südlichen Eingang zum Park findet. Der Parkt hat mehrere Eingänge, einer führt durch den wundervollen Rosengarten von Mareen.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
         K   
        / 
       /
   2--1
   |\/|
   |/\|
   3--2
      |\
      | \
5--4--o  6
      |  |
      |  |
      K  7--K
K Knossos

1 Idyllischer Park
  (Quattro)
2 Idyllischer Park
3 Idyllischer Park
  (Nest des Gartenschläfers)
5 Kräutergarten
5 Isabellas Kräuterladen
6 Rosengarten
7 Laden für Bekleidung
  (Mareen)

Verwaltung

Stadthalle

In der Stadthalle wartet die Wortwitzkasse gleich neben der großen Aushängetafel im oberen Teil des Forums darauf, dass jemand sie herbeiruft oder zu einem Wortwitzigen schickt. Beim Stadtschreiber kann man Adoptionen durchführen, sich ein Familienbuch ausstellen lassen oder, gegen eine gewisse Gebühr, Auskunft über die Familie einer anderen Person bekommen. Neben dem Forum hat die Sekretärin der Stadtverwaltung ihren Arbeitsraum. Im Zentrum des Forums steht das schwarze Brett. Weit im Keller steht ein Spiel.

Zeichenerklärung
| Nord/Süd
- West/Ost
/ Nordost/Südwest
\ Nordwest/Südost
˄ Hoch
˅ Runter
' Keine erkennbare Himmelsrichtung
. oder zur Verlängerung von Wegen
▼ ◄ Nur hinein
► ▲ Kein zurück
   5     4
  /     ˅|\
 /     ˄ | \
o ˄ ˅ o  |  1--K
         | / ˅
         |/   ˄
         3     2
K Platz des Talos

1 Stadthalle (Wortwitzkasse)
2 Stadthalle (Schwarzes Brett)
3 Stadthalle (Serena)
4 Stadthalle (Papyros) 
5 Raum des magischen Quadrats